Spurensuche zum ehemaligen Marine-Nachschublager Bleckede 1916 bis 1945

Luftbild Oelhof Bleckede Apr. 1945

Gebäude Nr. 42

Pumpenhaus in der Tank-Gruppe IV

In der Gebäudeliste von 1950 erhielt das Pumpenhaus an der Tank-Gruppe IV die Nummer 42. Ursprünglich sollte die Tank-Gruppe IV nur als Stahl-Beton Ausführung erstellt werden. Kurz nach der Inbetriebnahme wurde durch bautechnische Mängel offensichtlich, dass diese Anlage für die Einlagerung von Öl-Prudukten ungeeignet war.

Bild 1: Lageskizze Tank-Gruppe IV, Pumpenhaus Nr. 42

Bild 1: Lageskizze Tank-Gruppe IV, Pumpenhaus Nr. 42

Um die Versorgung der ursprünglichen Tankanlage mit Löschwasser jederzeit zu gewährleisten, wurde direkt neben der Tank-Gruppe ein kleines Pumpenhaus errichtet. Im direkten Umfeld dieses Pumpenhauses wurden zwölf (12) Tiefbohrungen niedergebracht.

Während der Zeit in der die Tank-Gruppe IV als "Lagerhaus" eingerichtet war, wurden die Pumpen und Brunnen für die Einspeisung von Löschwasser in das Ölhof-Netz weiter genutzt. Hier stellte sich dann im laufenden Betrieb heraus, dass die Brunnen Wasser in nicht ausreichender Qualität (Trinkwasser) lieferten. Die Anlage wurde stillgelegt.

gruppe4_brunnen_120

Bild 2: Spuren der Brunnen im Umfeld der ehemaligen Tank-Gruppe IV

 


zum Seitenanfang | Powered by CMSimple_XH | Template by w.scharff | Login