Spurensuche zum ehemaligen Marine-Nachschublager Bleckede 1916 bis 1945

Luftbild Barackenlager (Baulager-Oelhof)

Gebäude Nr. 68

Holzbaracke

Das genaue Baudatum dieser Baracke ist bisher nicht bekannt. Es steht zu vermuten, dass dieses Gebäude schon 1935/36 erbaut und als Unterkunft für Bauarbeiter genutzt wurde. In dieser Baracke ist ab 1943 die Verwaltung für das Nachschublager in der Tank-Gruppe IV eingerichtet gewesen. Die Verwaltung war unterteilt in Materialnachschub für Kriegsschiffe und in  Materialnachschub für die U-Bootwerften.

Bild 1: Standort Gebaeude Nr. 68

Bild 1: Standort Gebäude Nr. 68

Nachdem die britischen Soldaten 1945 in Bleckede einmarschiert waren, wurden hier Familien einquartiert, deren Häuser  von der britischen Militärbehörde beschlagnahmt wurden.

Kurz vor Kriegsende wurde in den Spezialtanks der Tank-Gruppe V technischer Alkohol eingelagert. Von diesem technischen Alkohol hatten sich Privatpersonen teilweise recht große Mengen "auf die Seite geschafft". Auf dem Dachboden der Holzbaracke sollen mehrere Glasballons gelagert gewesen sein.

Am 31.Mai 1946 kam es beim Umfüllen des Alkohols  zu einer Verpuffung im Dachbereich des Gebäudes. Vermutlich wurde mit offenem Licht (Kerze) hantiert.

Die Baracke stand in kurzer Zeit komplett in Flammen. Jegliche Rettungsversuche kamen für die Bewohner  zu spät. Ein Mann und einer seiner Söhne kamen in den Flammen um. Die Baracke brannte vollständig nieder.


zum Seitenanfang | Powered by CMSimple_XH | Template by w.scharff | Login