Spurensuche zum ehemaligen Marine-Nachschublager Bleckede 1916 bis 1945

Luftbild Oelhof Bleckede Apr. 1945

Zehn Jahre Ölhof

Die Geschichte des eigenen Grossvaters

Am 21. Juli 1893 wurde Otto Karl Heinrich Meyer als dritter von vier Jungen in Nindorf bei Bleckede geboren. Er starb am 29.05.1985 in Köstorf bei Bleckede in einem Pflegeheim.
Otto Meyer besuchte von 1899 bis 1907 die Volksschule. Mit vierzehn Jahren, 1907 trat er seine erste Arbeitsstelle als Knecht bei einem Bauern in Nindorf an. 1909 wechselte Otto Meyer als Knecht zum Gast-, und Landwirt Heinrich Oberg nach Bleckede. Hier lernte der junge Mann seine spätere Frau Alwine kennen, die er 1913 heiratete. Otto Meyer wurde zwar zum Kriegsdienst im 1. Weltkrieg herangezogen, dann aber, aufgrund einer Körperbehinderung, 1943 ausgemustert.

 Bild 1: Familie 1932

 Bild 1: Familienbild von 1932, Otto Meyer hinten re.

Von 1913 bis 1923 arbeitete Otto Meyer als Arbeiter auf der Ziegelei in Breetze. Von Herbst 1924 bis zum 17.04.1938 hatte er dann mehrere Arbeitsstellen. In seinem Lebenslauf der Landesversicherungsanstalt Hannover steht: Abwechselnd als Ziegelei-, und Waldarbeiter gearbeitet.

 Bild 2: Lebenslauf1 Bild 3: Lebenslauf2

Bild 2 und 3: Otto Meyer, Auszug aus dem Lebenslauf, Landesversicherungsanstalt Hannover, Juni 1958

Der zuständige Revierförster bescheinigt den Einsatz als Waldarbeiter im Ölhof schon ab November 1935. Dann, ab 1938 arbeitete Otto Meyer als Lagerarbeiter im Ölhof in Bleckede.

Bild 4: otto_meyer_1936

Bild 4: Otto Meyer 1936

Im Ölhof wurden die Waldarbeiter eingesetzt, um die Tarnung auf den Tankanlagen zu pflanzen. Eingepflanzt wurden durchweg Kiefern. Im Sommer 1936 mußte Wasser für die Neuanpflanzungen aus dem Hafen in Bleckede in den Ölhof gepumpt werden. Die direkte Wasserversorgung durch die Tiefbrunnen war zu diesem Zeitpunkt noch nicht fertiggestellt.

Bild 5: Arbeitsbescheinigung Forstamt Bild 6: Forstamt Bescheinigung 2

Bild 5 und 6: Bescheinigungen der Arbeit im Oellager


zum Seitenanfang | Powered by CMSimple_XH | Template by w.scharff | Login